Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Aktuelles

Hier finden Sie Informationen zu Veranstaltungen, Mitgliederversammlungen, Ferienaktivitäten und mehr…

 

 

Elterninformation zur Schließung von Horteinrichtungen im Rahmen der Bekämpfung der Ausbreitung des Corona-Virus. Stand: 20.03.2020

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

die seit dem 16.03.2020  bis Sonntag, den 19.04.2020 geltenden Schließungen nicht nur von Schulen in Hessen sondern auch von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung (Kinderkrippen, Kindergärten, Kindertagesstätten, Horte) sowie der Aussetzung der Betreuung in der Kindertagespflege stellt sicherlich viele von Ihnen vor große Herausforderungen.

Mit Datum vom 20.03.2020 hat die Landesregierung die am 13.03.2020 beschlossenen und  am 14.03.2020  und 16.03.2020 ergänzten Ausnahmeregelungen zur Sicherstellung der notwendigen Personalausstattung in der gesundheitlichen Versorgung von Menschen und der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung – nochmals erweitert.

Während bisher eine Notfallbetreuung nur dann durchgeführt werden konnte, wenn beide Elternteile oder der alleinerziehende Elternteil einer der vom Land festgelegten Berufsgruppen angehören bzw. angehört, gilt ab sofort, dass die Möglichkeit einer Notfallbetreuung bereits dann besteht, wenn ein Elternteil oder das alleinerziehende Elternteil in einer der benannten Berufsgruppen tätig ist. Darüber hinaus wurde auch der Katalog der Berufsgruppen, für die die Ausnahmeregelung gilt, erweitert.

Den Katalog der Berufsgruppen können Sie dem beigefügten Informationsblatt entnehmen, sowie https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/umgang-mit-corona-kita-und-kindertagespflegestellen 

Weiterhin muss, ein entsprechender Nachweis durch den Anmeldebogen für die Notfallbetreuung in der Kindertageseinrichtung erbracht werden um zu prüfen, ob die geforderten Voraussetzungen erfüllt werden.

Ebenso greift die Ausnahmeregelung ausschließlich dann, wenn:

  • Ihr Kind keine Krankheitssymptome aufweist
  • Kein Kontakt zu infizierten Personen besteht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen mindestens 14 Tage vergangen sind
  • Es sich nicht in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat oder noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

Falls Sie eine Notfallbetreuung in Anspruch nehmen wollen und die Voraussetzungen erfüllen, möchten Sie bitten, den ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldebogen (unter Download) schnellstmöglich eingescannt per Mail an die E-Mailadresse:

Oder wenden Sie sich bitte an den Fachbereich Soziales T. 06187/299-105 oder 153. Nähere Informationen können gerne im Familienzentrum, Fachbereich Soziales, Tel. 06187/ 299-250; erfragt werden.

**********************************************************************************************************************************************

Schließzeiten 2019/ 2020

 

Nachfolgend die Schließzeiten der Betreuung:

 

Himmelfahrt 22.05.2020
Fronleichnam 12.06.2020
Sommerferien 03.08.2020 - 14.08.2020
Weihnachten

21.12.2020 - 01.01.2021

 

An den verbleibenden Brückentagen in 2019/2020 bleibt die Betreuung geöffnet.

 

Hinweise zu Platzvergabe für das Schuljahr 2020/ 2021

Bitte Abgabetermin Ende Februar 2020 für alle Neuanmeldungen beachten...

 

Handys, Schals, Schmuck und mehr...

Wir müssen Kinder regelmäßig auffordern, Accessoires wie Ketten oder lange Schals abzulegen, was zu lästigen Diskussionen und Unmut führt. Daher möchten wir Sie bitten, künftig auf solches Beiwerk zu verzichten. Auch schwer lösbare Hals- und Armbänder, Schlüsselbänder und dergleichen dürfen Kinder nicht in einer Kindereinrichtung tragen.

Wir übernehmen keine Haftung für Unfälle, falls diese Regel nicht von Ihnen beachtet wird.

Bitte beachten Sie außerdem, dass Handys, hochwertiger Schmuck und dergl. nicht in eine Kindereinrichtung gehören. Für Verluste oder Schäden werden wir nicht aufkommen.

 

Bitte Rückbuchungen erst nach Rücksprache!

Wir möchten Sie bitten, grundsätzlich Rückbuchungen erst nach Rücksprache mit dem Vorstand durchzuführen, um Kosten für unnötiges „Hin- und Herbuchen“ zu sparen.

Wir behalten uns vor, bei zukünftigen Zurückweisungen des Lastschriftverfahrens eine Bearbeitungsgebühr von 10,- Euro zusätzlich zu den Bankbearbeitungsgebühren einzufordern.